Schals selber machen

Wer sich selbst einen Schal stricken kann, hat viele Möglichkeiten diesen in einem inidividuellen Design zu fertigen. In verschiedenen Geschäften, Läden und Onlineshops gibt es natürlich schon viel Auswahl, aus der man sich seinen Lieblingsschal aussuchen kann. Doch egal, wo man den Schal kauft, fast immer gibt es die Möglichkeit, dass demnächst die Arbeitskollegin oder die Bekannte mit dem gleichen Schal um die Ecke kommt – wer hat das schon gern?

Beim Schal stricken kann man wunderbar entspannen

Beim Schal stricken kann man wunderbar entspannen

Wir wählen unseren Kleidungsstil und unsere Accessoires aus, um unsere Individualität zu unterstreichen. Auch Schals dienen dazu und geben oft dem Outfit den letzten Schliff. Für die meisten ist es da am allerschönsten, wenn sie wirklich ein Einzelstück tragen und keine Massenproduktion . Einen Schal stricken ist da schon eine sehr gute Möglichkeit. Neben dem Vorteil der Einzigartigkeit ist es außerdem viel schöner, Komplimente für ein selbst gefertigtes Werk zu bekommen als für einen Schal aus dem Laden. Wer einen Schal stricken möchte, wird außerdem schnell bemerken, wie entspannend es ist, zu stricken. Für viele Frauen und auch Männer ist das Stricken, vor allem im Herbst und Winter, ein tolle Möglichkeit, um sich vom stressigen Arbeitsalltag zu erholen und bei einem schönen Glas Wein und guter Musik beim Schal stricken abzuschalten.

Der Vorteil beim Schal stricken ist, dass es relativ einfach ist und nicht eine permanente Konzentration erfordert, zumindest sobald man die ersten Kniffe raus hat . So kann man sich beim Stricken auch noch gut unterhalten oder fernsehen. Wer einen Schal stricken möchte, sollte sich zuerst das Material und das Strickmuster überlegen. Strickmuster kann man sich inzwischen schon in vielen Variationen im Internet herunterladen, ansonsten gibt es auch zahlreiche Bücher mit einer großen Auswahl an Mustern. Vom Material her gibt es eigentlich kaum eins, aus dem man keinen Schal stricken könnte. Dazu sollte man sich vorher überlegen, zu welchem Anlass der Schal am ehesten getragen werden soll . Wer sich einen eleganten Schal stricken möchte, der eher zu festlichen Anlässen passt, könnte sich zum Beispiel ein leichtes Garn aus schimmerndem Stoff aussuchen. Für den dicken Schal an kalten Tagen empfiehlt sich dann natürlich eher die Schurwolle.

Für den Anfang sollte man vielleicht mit einem einfachen Muster beginnen , zum Beispiel mit dem Bündchenmuster. Dieses wird quasi doppelt gestrickt und hält daher auch noch richtig warm. Später sind dann der Fantasie keine Grenzen gesetzt – ob Fischgräten-muster, das Norwegermuster, das Jarquard-Muster mit Rosen als Bordüre oder Zopf- und Rautenmuster, alles ist möglich, wenn man seinen Schal stricken möchte. Auch einen Loop Schal zu stricken ist mit ein wenig Übung kein Problem.